Spannungsfeld Wald - Wild

Hier könnt Ihr Erfahrungen mit chemischen und biologischen Verbiss- und Fegeschutzmitteln beschreiben
brenner
Administrator
Beiträge: 15
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 23:23

Spannungsfeld Wald - Wild

Beitragvon brenner » Do 26. Feb 2015, 11:18

Gibt es dazu Meinungen? [img]
Jagd.jpg
[/img]
Dateianhänge
Jagd.jpg
Jagd.jpg (29.95 KiB) 2891 mal betrachtet

Waldläufer
Beiträge: 10
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:45

Re: Spannungsfeld Wald - Wild

Beitragvon Waldläufer » Mi 11. Mär 2015, 17:10

Das versteh ich nicht.

brenner
Administrator
Beiträge: 15
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 23:23

Re: Spannungsfeld Wald - Wild

Beitragvon brenner » Do 19. Mär 2015, 08:31

Gestern war nun die große Demonstration der Jäger in Düsseldorf. Und die Jäger haben nichts ausgelassen, um sich als Ewiggestrige darzustellen. Schilder wie "Schluß mit Wald vor Wild", das permanente Getröte der Jagdhörner und das Festhalten an aller Tradition befremden mich.
Ich denke, dass es Zeit ist, ein 50 Jahre altes Gesetz zu verändern, denn nicht zuletzt der Jäger erlebt Veränderung. Er reitet nicht mit dem Pferd in den Wald, sondern mit einem Geländewagen mit sehr vielen Pferden. Er stellt Wildkameras und Wilduhren auf, die im vor dem Kaminfeuer daheim eine SMS schicken. Hier scheut keiner der Jäger die Veränderung!
Zum Thema "Wald vor Wild" sollte man den jeweiligen Grundstückseigentümer befragen. Im Großprivatwald ist ein Betriebsziel "Wildpuff" legitim, hier hat der Grundstückseigentümer die Schäden zu tragen. Aber im Kleinprivatwald und kommunalen Wald, wo auch gerne die Herrenjagd praktiziert wird, sollten doch die Schäden entsprechend bezahlt bzw. Wildschadensverhütungsmaßnahmen gestellt werden. Ich weiß in diesem Zusammenhang, wovon ich spreche: klagende Waldbesitzer auf der Suche nach Wildschadensverhütungsmaßnahmen, die bezahlbar sind machen mich sehr nachdenklich und auch wütend. Weil ich eben Förster bin. Andererseits freue ich mich über jeden, dem ich als Kunden helfen kann und natürlich auch, weil ich damit meine Brötchen verdiene.
Beeindruckt hat mich Patrick Lindner von der FDP mit seiner Rede. Er ist zweifelsohne ein ganz passabler Rhetoriker, aber wie er hier dem "Volk nach dem Maul geschwätzt" hat und wie ein Rattenfänger die Jäger ganz langsam um den Finger gewickelt hat, war schon großartig. Andererseits aber auch traurig, dass die Jäger sich so wickeln haben lassen.

DAS WAR MEIN SENF DAZU.


Zurück zu „Einzelschutz chemisch und biologisch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron